Android Meter Developer-Preview: Erstes Update kann is Montag erscheinen

Kurz angesprochen, aber nicht weniger relevant ist die bessere Verschmelzung von Web-Apps des weiteren dem OS mit allen sogenannten Chrome-Custom-Tabs. Darüber hinaus wird es unter Android M optimierte App-Verknüpfungen geben: App-Entwickler können in die Anwendungen entsprechende Details mit ihre Apps integrieren, mit denen angegeben werden sachverstand, ob die App bspw. einen Browser öffnen kann.

Schon unterhalb von Android 5. 0 Lollipop sollte es zum Standard ferner im Nexus 6 eingeführt werden. Angeblich hatte jedoch Apple dem Ganzen den Strich durch die Sehen gemacht. Die Rede ist natürlich von der nativen Beratung von Fingerabdrucklesern. Durch die Integration dieser Technologie ist natürlich es möglich, einen einheitlichen Standard zu entwickeln, sodass Insellösungen von Samsung, Huawei, HTC und Co. nicht mehr vonnöten sind. Ob dieses die Hersteller annehmen, wird abzuwarten. Für den Bezahldienst Android Pay werden entsprechende APIs bereitgestellt, sodass man jedoch künftig mit seinem Fingerabdruck zahlen kann. Aber auch das einfache Entsperren dieses Smartphone wird unterstützt.

Darüber hinaus werden Android-Geräte künftig USB-Ports mit dem neuen Standard Type Grad celsius auf den Markt gelangen. Zum einen ist dieser Type C-Stecker bidirektional einsteckbar – man kann den Anschluss also drehen des weiteren wenden wie man will, ohne ihn falsch anzuschließen. Zum anderen – des weiteren da hat man sich wohl von Huawei inspirieren lassen — kann man wahlweise andere Geräte qua Energie versorgen; ein Tablet kann beispielsweise als Akkupack für ein Smartphone herhalten.

Laut Dave Burke wird Android M als Entwickler-Vorschau in Kürze zur Beendigung stehen, jedoch nur jetzt für eine Handvoll an Geräten. Neben den aktuellen Nexus-Modellen 6, 9 und Player kommt auch das beliebte 2013er Nexus5 in welchen Genuss der Vorschau-Version. Unsereins werden selbstredend berichten, sobald Google die Software freigibt.

Ebenso wir haben euch schon eine Zusammenfassung der Google I/O Highlights geliefert, nun liefert Google selbst bis heute ein Video nach, darüber hinaus dem es besonders dieses paar Eindrücke der Konferenz und des ganzen Drumherums zu sehen gibt. Da in diesem Fall Bilder wirklich wesentlich mehr sagen als Worte, schaut euch einfach das Video haushoch an.

Am gestrigen Abend veröffentlichte der bei uns wohlgelittene Evan Kraftlos auf seinem Twitter-Account @evleaks neues Bildmaterial zu LG nächstem Smartphone-Flaggschiff, dem LG G3. Zahlreiche Publikationen einstellen diese als offizielle Pressebilder hin; so weit würden wir nicht gehen, umgekehrt die Bilder zeigen entsprechend unserem Dafürhalten das Gerät „nur“ in einer Schutzhülle. Insbesondere an der launig gestalteten Partie rund mit der absicht die Kamera und die rückseitigen Buttons für Kick und Lautstärke ist das zu erkennen.

Advertisements
Android Meter Developer-Preview: Erstes Update kann is Montag erscheinen